Prävention – die Kunst gesund zu bleiben


Bildnachweis: istockphoto.com © webphotographeerKrankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck nehmen immer mehr zu. Letztlich sind sie auf eine ungesunde Lebensweise zurückzuführen. Würden wir alle mehr in die Vorbeugung investieren, könnte unsere Lebensqualität verbessert und die Lebensspanne, in der wir eigenständig und gesund bleiben, erheblich verlängert werden. weiterlesen →

Ganzheitliche Medizin – mit neuzeitlichen Methoden


Viele kleine Teile ergeben ein Ganzes. So auch bei unserem Körper und seiner Gesundheit. Daher fällt der Blick von Sharema Börger bei Beschwerden nicht nur auf einzelne Körperteile, sondern auf den ganzen Menschen. Wie wichtig die ganzheitliche Betrachtung für die Genesung  ist, und wie sie dabei vorgeht, erklärte uns Börger in einem Gespräch.

 

Was genau bieten Sie an? Wie ist Ihr Angebot?

Sharema Börger: Der einzelne Mensch steht im Mittelpunkt – mit all seinen Beschwerden, seien es nun Krankheitsbildern mit handfesten Diagnosen oder einfach einem Gefühl von Unwohlsein oder Schwäche. Für eine ganzheitliche Betrachtungsweise und Behandlung ist es sekundär, ob eine klassische Diagnose gestellt wurde oder nicht.

Diese Behandlung setzt am Energiesystem des Menschen an. Sie kann helfen, gesund zu werden, sich subjektiv besser zu fühlen, Beschwerden zu heilen oder lediglich zu lindern. Sie kann als alleinige Therapiemethode Anwendung finden oder begleitend und unterstützend zu klassischen Behandlungen erfolgen.

Zur Unterstützung des Körpers verordne ich in der Regel naturheilkundliche Präparate und eine individuell auf den Menschen abgestimmte Ernährung.

Zur Stabilisierung der Psyche biete ich bewusstmachende Gespräche, Atem- und Entspannungsübungen und Übungen aus der Energetischen Psychologie.

Heilmeditationen und Meditationen allgemein runden die Arbeit mit der Möglichkeit der tiefen Regeneration ab.

Bei passender Indikation wird die Behandlung über klassische Homöopathie oder Blütentherapie ergänzt.

Was ist das Besondere an Ihrer Arbeit?

Sharema Börger: Da gibt es zwei Besonderheiten:

1.    Das Eine ist, dass ich sehr individuell die Behandlungsmethode auswählen kann, so dass der Mensch, der mir gerade gegenübersitzt, eine entsprechend seinen Bedürfnissen und Nöten optimale Unterstützung bekommt.

2.    Die therapeutischen Übungen und Interventionen können später (in abgespeckter Form) zu Hause weiter fortgeführt werden, so dass der Patient über die konkrete Behandlung hinaus Möglichkeiten an der Hand hat, sich selbst in gewissem Maße zu versorgen und zu stabilisieren.

Was passiert, wenn Jemand in Ihre Praxis kommt? Wie ist der Ablauf?

Sharema Börger: In der ersten Stunde bekommt der Patient nach einer ausführlichen Anamnese schon die ersten Ernährungsempfehlungen und/oder naturheilkundlichen Verordnungen.

Zudem wird ein individueller Behandlungsplan erstellt, die voraussichtlich entstehenden Kosten besprochen und ggf. eine schriftliche Honorarvereinbarung aufgesetzt.

Werden die Kosten von den Kassen übernommen?

Sharema Börger: Es handelt sich um eine private Praxis, d.h. die privaten Krankenkassen zahlen die Behandlungen je nach dem individuellen Vertrag. Wenn ein Mensch gesetzlich versichert ist, trägt er die Behandlungskosten selbst (Selbstzahler).

Welche Rolle spielt der Präventionsgedanke?

Sharema Börger: Eine große Rolle: sowie ein Mensch mit gesunder Ernährung und Übungen zur psychischen Stabilität gesund werden kann, so kann er diese Angebote auch weiterhin nutzen, um seine Gesundheit und sein Wohlbefinden aufrechtzuerhalten.

Wie halten Sie sich persönlich gesund und fit?

Sharema Börger: Genauso, wie mein Angebot aussieht: Meditation und Entspannungsübungen bringen tiefe Regeneration. Mit einem ausgeglichenem Lebensstil in Form eines Wechsels aus Anspannung und Entspannung, aus Herausforderungen und ruhigen Phasen, aus viel und wenig Arbeit halte ich mich in der Balance. Eine mir und meinen Bedürfnissen entsprechende Ernährung und Ergänzungen mit dem ein oder anderen Präparat unterstützen mich, körperlich leistungsfähig zu bleiben.

Zur Person
Mit der Frage: „Wie funktioniert Heilung wirklich?“ begann ich mein Medizinstudium 1984. Seit 1991 arbeite ich als Ärztin und habe mittlerweile viele Ideen und Ansätze entwickelt, wie Heilung in meinem ganzheitlichen Verständnis funktioniert. Diese Ideen gebe ich in meinen Therapien gern weiter.

Dr. med. Sharema Börger
Ärztin für Allgemeinmedizin und Homöopathie
In der Kraus 2
53844 Trosidorf
Telefon: 0228 617 9953
www.praxis-boerger.de
Email: info@praxis-boerger.de

Sprechzeiten sind nur nach Vereinbarung.

Über meine Praxistätigkeit hinaus biete ich Vorträge und Weiterbildungen im ganzheitlichen Verständnis an. Bei Interesse schreiben Sie mir bitte eine E-Mail oder rufen mich an.

Infografik zum Medikationsplan


Allein in Deutschland gibt es jährlich rund 500.000 Fälle von schweren Arzneimittel-Wechselwirkungen. Viele Betroffene sterben, weil Ärzte und Pflegepersonal nicht wissen, welche Medikamente ein Patient wirklich einnimmt. Seit dem 1. April sind Ärzte verpflichtet, einen Medikationsplan für bestimmte Patienten aufzustellen. weiterlesen →

Mit Kälte gegen den Schmerz


Seit November letzten Jahres gibt es die erste Kältekammer in Form der Eiskabine in Bonn-Beuel – der einzige Anbieter im Bonner-, Kölner- und Düsseldorf-Raum. Die Kältetherapie zählt zu den physikalischen Therapiemöglichkeiten und ist geeignet für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Fitness sowie für Beauty und Schönheit. Viele Begriffe wie Eistonne, Eissauna, Kältekammer, Kryosauna oder Kältesauna werden oftmals als Synonym benutzt. Wir sprachen mit der Heilpraktikerin Stephanie Theuerzeit, Praxisinhaberin und Betreiberin der Eiskabine. weiterlesen →

Richtungscoach und Wegbegleiter für Männer


Auch Männer kämpfen im Leben mit Problemen und wünschen sich Lösungshilfen – doch geben sie dies selten zu und fragen nicht nach Unterstützung. Reiner Knudsen bietet diesen Männern einen geschützten Raum in seiner Beratungspraxis in der Bonner City, um gemeinsam an Lösungen zu arbeiten. weiterlesen →

Gesund bleiben – Gesund werden


schroepfen-therapieBei der „Traditionellen Chinesischen Medizin“ (TCM) spielt der Präventionsgedanke eine wichtige Rolle. Daher lautet das Motto von Heilpraktikerin Angelika Pak „Gesund bleiben – Gesund werden“. In ihrer Bonner Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin nutzt Pak das uralte Wissen aus Asien, um Genesungsprozesse bei akuten und chronischen Erkrankungen zu unterstützen und die Abwehrkräfte zu stärken. weiterlesen →

Vortragsprogramm der „bonn gesund“

Flyer ist da_bgEin umfangreiches Vortrags- und Mitmachprogramm bieten Aussteller und Referenten der Gesundheitsmesse „bonn gesund“ an. Freuen Sie sich bei freiem Eintritt auf interessante Vorträge. Laden Sie sich das Programm hier herunter.

weiterlesen →

Gesundheit ist eine Entscheidung im Kopf


ML_Portrait_orange_komprimiert1„I feel good!“ sagt Andrea Muno-Lindenau über sich selbst. In Anbetracht unserer hektischen Zeit, mit ihren beruflichen und privaten Anforderungen, können dies die wenigsten Menschen von sich behaupten. Für positive Veränderungen reicht häufig bereits ein Schubs von außen, weiß Muno-Lindenau. Als langjährige Expertin für Ernährung und Selbstmanagement begleitet sie Menschen zu ihrem persönlichen „feel good“-Leben. weiterlesen →

Naturheilkunde für Senioren und Demenzbetreuung


Senior schenkt einer lächelnden Seniorin eine BlumeDer Heilpraktiker Klaus Schmitz hat sich spezialisiert auf die ganzheitliche Behandlung von  Erkrankungen im Alter (Geriatrie). Er bietet Menschen im mittleren und höheren Alter fachkundige Beratung, naturheilkundliche Behandlung sowie Psychosoziale Demenzbetreuung zur Erhaltung und Steigerung der körperlich-geistigen Leistungsfähigkeit. weiterlesen →

Karten mit Wirkung


bg3Thomas Theuerzeit, Heilpraktiker (Psychotherapie), hat ein Therapie- und Coaching-Kartenset entwickelt welches er erfolgreich in seiner Praxis einsetzt. Aber auch im Alltag hat das Kartenset durchaus seine Berechtigung und bietet den Menschen eine tolle Hilfestellung bei unterschiedlichen Themen. Wir sprachen mit Thomas Theuerzeit über die Idee, die Einsatzmöglichkeiten und den Mehrwert der Karten. weiterlesen →

Marketing mit Low-Budget-Tools


euro-870757_640„Wer nicht wirbt, stirbt!“, so sagte einst der bekannte Unternehmer Henry Ford. Diese Aussage hat nach wie vor ihre Gültigkeit. Dass Selbstständige und Kleinunternehmer keine großen Summen in Werbung investieren können, sollte kein Hindernisgrund sein. Denn bereits mit einem geringen Budget kann man effektvoll neue Kunden gewinnen. weiterlesen →

Kostenfrei einen Dolmetscher zuschalten


globe-110775_640Ab dem 30. November 2015 können Mediziner für die Behandlung von Flüchtlingen über das Portal arztkonsultation.de kostenfrei einen Dolmetscher durch eine Video-Lösung hinzuschalten. In der ersten Projektphase sind die Sprachen Arabisch, Englisch und Russisch verfügbar. weiterlesen →

Suchmaschinenoptimierte Bilder


computer und bild von londonBilder verschönen nicht nur eine Webseite, sie können auch weitere Besucher anlocken. Mit den richtigen Einstellungen findet Suchmaschinen wie Google und Yahoo die Bilder besser und mehr Menschen werden auf die Webseite aufmerksam. Welche Bild-Tipps mehr Besucher-Traffic erzeugen, erklärt eine Infografik. weiterlesen →

Einfach Erfolgreich Entspannt


teapot-758168_640Erschöpfung, Niedergeschlagenheit, Schlafstörungen, Kopfschmerzen und Magenbeschwerden können Anzeichen eines Burn-out-Syndroms sein. Bevor man sich vollständig „ausgebrannt“ fühlt, ist Hilfe ratsam. Elisabeth Eichberger unterstützt Sie dabei, mit dem Ziel das Wohlbefinden und individuelle Leistungsfähigkeit zu stärken. weiterlesen →

Vortrag: Hilfe bei Angst- und Panikattacken


eyes-730751_640Angst- und Panikattacken sind ein sehr weit verbreitetes Phänomen. Viele Menschen sind dadurch extrem eingeschränkt – und das nicht nur im privaten, sondern auch im beruflichen Bereich. Erfahren Sie mehr beim Vortrag von Thomas Theuerzeit auf der Gesundheitsmesse „siegburg gesund“ am 20. September in der Rhein-Sieg-Halle. weiterlesen →

Gezielte Prävention durch den richtigen Check-up


target-755802_640„Wir behandeln Menschen und keine Krankheiten“ – diesem Leitspruch der ganzheitlich orientierten Medizin hat sich die Praxisklinik Bornheim/Swisttal verschrieben. Unter der Leitung von Dr. Reinhold Lunow setzt das Ärzteteam auf eine ausgefeilte Vorsorgediagnostik mittels spezifischer Check-ups. weiterlesen →

Neues Präventionsgesetz kommt


gym-455164_640Vorsorge ist besser als Nachsorge, hierin sind sich alle Parteien im Deutschen Bundestag einig. Damit Präventionsangebote und jene zur Gesundheitsförderung mehr Menschen erreichen, sollen Sozialversicherungsträger mit Bund, Ländern und Kommunen enger zusammenarbeiten. Die Mittel für diese Maßnahmen sollen ab 2016 sich mehr als verdoppeln. weiterlesen →

1. Dialogforum zum Thema Demenz


alzheimers-63610_640Wenn geliebte Verwandte beginnen ihre Erinnerungen zu verlieren, ist dies für die pflegenden Angehörigen oft eine harte Belastung. Unter Demenz leidet die Lebensqualität der Erkrankten und der Angehörigen gleichermaßen. Wie sie sich verbessern lässt, erklären Experten auf dem 1. Dialogforum Demenz am 6. März in der Stadthalle Bad Godesberg. weiterlesen →

Männer im Betrieb(s)Zustand


hunger-413685_640Es hat den Anschein, dass Männer immer im Betriebsmodus sind, um körperlichen und psychischen an ihre Grenzen zu gehen. Auf ihren Körper hören sie dabei selten. So wundert es nicht, dass Männer rund sechs Jahre früher als Frauen sterben. Doch wie lässt sich das vermeintlich starke Geschlecht für Präventionsangebote gewinnen? weiterlesen →

„kostbahr“ – ganzheitliche Ernährungsberatung


vegetable-basket-349667_640Unsere Ernährung trägt erheblich zu unserem Wohlbefinden bei. Je nach Wahl der Lebensmittel können wir dieses Wohlbefinden steigern, ein paar Kilos verlieren oder den Blutdruck senken. Da sich im Leben alles gegenseitig beeinflusst, zieht Heike Klöckner bei ihrer Ernährungsberatung die individuellen äußeren Umstände mit ein. Ihr Ziel ist eine positive Veränderung der Lebensweise, eine mit Genuss. weiterlesen →

Weniger Burnout – mehr Depressionen


ache-19005_640Krankschreibungen aufgrund von Burnout gehen zurück, wie die DAK meldet. Die vermeintliche Erfolgsgeschichte hat jedoch einen Hacken: Denn häufiger wird eine Depression erkannt, die hinter dem Burnout steckt. Die Fehltage wegen Depression steigen seit 13 Jahren ungebremst. weiterlesen →